Mobile Affiliate Marketing: Trend oder Praxis

Carl Philipp Franz | 18. August 2011 - 16:48 | 1 Kommentar

Mobile Affiliate Marketing ist seit Jahren einer der großen Trends im deutschen Affiliate Marketing – so hört man es zumindest immer wieder auf den Branchen-Treffs und Konferenzen. Aber ist Mobile Affiliate Marketing tatsächlich noch als Trend anzusehen oder hat es schon längst seinen Weg in die tägliche Praxis gefunden?

Eine Frage, die sich vielleicht nich pauschal beantworten lassen wird – dennoch Grund genug für uns, diesem Thema mal wieder eine Artikel-Serie auf affiliatepraxis.de zu widmen.

Ingo für affiliatepraxis.de über Mobile Affiliate Marketing

Gastautor Ingo Kamps

Um hier wirklich ans Eingemachte gehen zu können und einen hohen Praxisbezug zu erzielen, haben wir uns für einige Gastbeiträge einen echten Experten auf dem Gebiet des Mobile Affiliate Marketing an Bord geholt: Ingo Kamps.

Ingo beschäftigt sich bereits seit einiger Zeit mit dem Mobile Hype und betreibt im „klassischen Internet“ unter anderem die Plattform 24android rund um das Google OS Android.

Wir freuen uns auf eine dreiteilige Reihe mit hohem Praxis-Faktor – damit ihr Euch schon vor dem Start der Serie ein Bild machen könnt, veröffentlichen wir bereits heute den eigens von Ingo verfassten Prolog zum „Mobile Affiliate Marketing“.

 

Was ist denn jetzt mit Mobile?

Alles hat seine Zeit – diese Weisheit gilt in besonderem Maße für Publisher-Geschäftsmodelle. Die meisten Publisher werden es schon mal erlebt haben, dass ihr Geschäftsmodell nach einiger Zeit nicht mehr so lukrativ ist wie in den Anfangstagen. Häufig geschieht dies durch äußere Einflussfaktoren, auf die Publisher wenig bis keinen Einfluss haben (z. B. Änderung des Ranking-Algorithmus bei Google). Dazu haben Publisher in attraktiven Markt-Nischen das Problem, dass sie sich dort oft schon nach kurzer Zeit nicht mehr alleine bewegen. Es wäre übrigens auch spannend zu beleuchten, warum das eigentlich so ist. Aber das ist ein anderes Thema für einen anderen Tag. Die permanente Suche nach neuen Geschäftsmodellen gehört auf jeden Fall zur ersten Publisher-Pflicht.

Das Thema Mobile Affiliate Marketing ist ja eigentlich sehr naheliegend. Was im stationären Internet gut funktioniert, sollte mobil doch erst recht funktionieren. Eine Studie nach der anderen weist die rasant steigende Verbreitung von Smartphones und Tablets nach. Auch die mobile Online-Nutzung zeigt signifikante Steigerungsraten. So stellen mobile Abfragen bei Google Maps schon jetzt die Mehrheit dar. Trotzdem kommt Mobile Affiliate Marketing noch nicht so richtig in Gang.

Doch wo liegen die Hemmnisse? Liegt es nur daran, dass mCommerce noch nicht so komfortabel abgebildet werden kann wie eCommerce? Oder gibt es weitere Faktoren, durch die das Feld bisher so kompliziert zu bespielen ist? Eine dreiteilige Artikel-Serie wird sich in den kommenden Wochen dem Thema Mobile Affiliate Marketing annehmen. Der erste Teil wird sich dabei der IST-Situation und den Problemen widmen, mit denen das Thema bislang noch konfrontiert. Der zweite Teil wird hingegen im Zeichen möglicher Lösungsansätze stehen. Der dritte Teil wirft einen Blick auf die Unterschiede zwischen mCommerce mit nativen Apps und mCommerce im Mobile Web. Wo liegen die größeren Potentiale sowohl für Publisher als auch für Advertiser. Und welche Rollen spielen dabei die Netzwerke und Agenturen. Aber als zu seiner Zeit, Beginn ist der kommende Freitag.

Wer ist eigentlich unser Gastautor Ingo und was macht er so?

Bereits 1999 – während seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre – kam Ingo (35) im Rahmen eines Praxissemesters bei der Nintendo of Europe GmbH mit dem Online-Marketing in Berührung. Im Jahr 2002 gründete er sein heutiges Unternehmen, das seit 2004 als cayada GmbH mit Sitz in Berlin firmiert.

Autoreninfo
Bereits seit über sechs Jahren beschäftige ich mich mit Affiliate Marketing. In dieser Zeit habe ich Partnerprogramme verschiedener Branchen betreut und dabei sowohl direkt auf Advertiser- als auch auf Agenturseite gearbeitet. Meine Spezialgebiete im Affiliate Marketing sind vor Allem die Themen "Retail & Shopping" (Universalversender) und "Partnervermittlung".
Carl Philipp Franz

1 Kommentar zu “Mobile Affiliate Marketing: Trend oder Praxis”

  1. thomas sagt:

    nice. hoffe ingo geht etwas tiefer rein, als das bei den meisten beiträgen über mobile sonst der fall ist.

Kommentare und Pings sind nicht gestattet.
  • trance

  • techno

  • synth-pop

  • soundtrack

  • smooth-jazz

  • rock

  • rap

  • r-b

  • psychedelic

  • pop-rock

  • pop

  • new-age

  • musicians

  • metal

  • melodic-metal

  • lounge

  • jazz-funk

  • jazz

  • index.php

  • house

  • hip-hop

  • heavy-metal

  • hard-rock

  • get.php

  • electronic

  • dubstep

  • drumbass

  • downtempo

  • disco

  • country

  • clubdance

  • classical

  • chillout

  • chanson

  • breakbeat

  • blues

  • ambient

  • alternative-rock